News

Orient Express Festival von 1. bis 4 Mai in Wien

Internationale Bauchtanz-Stars bei der Orient Express Show am 3. Mai im Theater Akzent zu Gast

Von 1. bis 4. Mai wird Wien beim Orient Express Festival 2014 wieder zum Mittelpunkt der internationalen Bauchtanz-Szene. Die weltbesten Tänzerinnen und Tänzer treffen in Wien aufeinander, um in Workshops, Wettbewerben, einer Gala und einer großen Show am 3. Mai einen einzigartigen Überblick über die verschiedenen Bellydance-Stile aus unterschiedlichen Ländern zu geben. Die Teilnahme am Festival ist für alle Interessierten möglich, Restplätze für die Workshops sind noch verfügbar.

NellyRaks Company (c) Cimera Photography
NellyRaks Company (c) Cimera Photography

Orient Express Show mit Ägyptischem Bauchtanz-Star Tito am 3. Mai im Theater Akzent

Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist die Orient Express Show am 3. Mai im Theater Akzent in Wien. „Mit dem ägyptischen Star-Tänzer Tito haben wir den derzeit weltbesten männlichen Bauchtanzkünstler für unser Festival gewinnen können. An seiner Seite stehen Tänzerinnen und Tänzer aus dem Orient, Südamerika, Asien und Europa, die uns mit atemberaubenden Choreographien die Magie des Orients vermitteln werden“, sagt Deniz Gürleyen, der bereits zum dritten Mal sehr erfolgreich das Orient Express Festival in Wien organisiert.

Tito (c) Tito Seif
Tito (c) Tito Seif

Die Orient Express Show gewährt auch einen tiefen Einblick in die Kultur des Bauchtanzes: Orientalische Musik und die farbenprächtig funkelnden Outfits der Tänzerinnen und Tänzer zählen ebenso dazu wie kulinarische Köstlichkeiten, die Besucherinnen und Besuchern vor Ort angeboten werden.

Bauchtanz-Kunst erobert von Wien aus die Welt

In den vergangenen Jahren hat sich – von der Öffentlichkeit noch weitgehend unbemerkt – Wien zunehmend zur internationalen Metropole für Bauchtanz-Kunst entwickelt. Die unter ihrem Künstlernamen „Nelly“ international erfolgreiche Bauchtänzerin Natalia Glykioti betreibt seit Jahren ein Bauchtanzstudio in Wien und ist zudem künstlerische Leiterin des Orient Express Festivals. „Bauchtanz hatte früher bei uns in Mitteleuropa einen eher zweifelhaften Ruf und wurde oft mit dem Rotlichtmilieu oder hobbymäßig tanzenden Hausfrauen assoziiert. Mittlerweile hat sich Bauchtanz jedoch als künstlerische Tanzgattung etabliert und erhält laufend Zuwachs von jungen Tänzerinnen und Tänzern, die eine professionelle Karriere anstreben“, so Glykioti.

Nelly (c) Cimera Photography
Nelly (c) Cimera Photography

Ausgehend vom Wiener Orient Express Festival entstehen weltweit immer mehr professionell betriebene Bauchtanzfestivals mit künstlerisch hohem Anspruch. So fand heuer zum ersten Mal das Orient London Festival als Ableger des Wiener Festivals statt, Festivals in Griechenland und Zypern sind im Entstehen.

Informationen, Anmeldung und Tickets unter: www.orientexpressfestival.com