Übergewicht

Adipositas: Anzahl betroffener Kinder könnte sich bis 2025 verdoppeln, ÖAIE fordert endlich wirksame Maßnahmen

Weltweit leiden 124 Millionen Kinder unter Adipositas (krankhafte Fettleibigkeit). Bis zum Jahr 2025 könnte sich diese Zahl mehr als verdoppeln. Das Österreichische Akademische Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) fordert konkrete Maßnahmen zur Prävention von Übergewicht und Adipositas, wie eine Erweiterung des Mutter-Kind-Passes sowie Präventionsprogramme an Schulen.

Muskelmasse statt Körperfett – erfolgreiche Adipositas-Prävention in der Volksschule

Neue Studienergebnisse des ÖAIE zeigen, wie Zunahme an Übergewicht und Fettleibigkeit bei 8- bis 10-Jährigen gestoppt werden kann

Neue Studie: Hoher Fleischkonsum senkt Lebenserwartung

Rotes Fleisch verursacht Herzinfarkt und Schlaganfall – Obst und Gemüse können negative Effekte von hohem Fleischkonsum nicht ausgleichen

Prävention von Übergewicht und kardiovaskulären Erkrankungen: ÖAIE und Österreichischer Herzfonds stellten neue Ernährungsrichtlinien und erfolgreiche europäische Programme vor

Erfolgreiche Prävention muss im Kindesalter ansetzen – ganzheitlicher Ansatz bezieht Politik, Wirtschaft und soziales Umfeld mit ein

Prävention von Übergewicht und kardiovaskulären Erkrankungen: Vorstellung neuer Studien und erfolgreicher europäischer Programme

Einladung zur Pressekonferenz des ÖAIE am 14. November um 10 Uhr im Billrothhaus Wien

WHO und ÖAIE fordern Werberestriktionen für Ernährung, die krank macht, und billigeres Obst und Gemüse

Regierung muss insbesondere Kinder vor ungesunder Ernährung schützen – Österreich hinkt bei Umsetzung von wirksamen Präventionsmaßnahmen weit hinten nach.

Immer mehr Kinder krankhaft übergewichtig: Schule darf nicht länger zusehen

ÖAIE fordert Einführung von verpflichtendem Unterricht in gesundem Lebensstil und Erweiterung der Kompetenzen von Schulärzten.

ÖAIE und IHS begrüßen Einführung der Zuckersteuer in Großbritannien und fordern rasche Umsetzung auch in Österreich

  18.03.2016   Jakob Lajta   Ernährung, Gesundheit

Adipositas-Epidemie als „größte gesundheitspolitische Herausforderung des 21. Jahrhunderts“ (WHO) kann nur mit drastischen Maßnahmen bewältigt werden

Chronische Krankheit Übergewicht bedroht Gesundheitssystem und Gesellschaft

Chronische Krankheit Übergewicht bedroht Gesundheitssystem und Gesellschaft ÖAIE fordert sofortige Umsetzung präventiver Maßnahmen im Kindes- und Jugendalter Übergewicht zählt zu den größten gesundheitspolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: Bereits jetzt sterben

Neue Studie: Bereits Frühdiabetes erhöht Risiko für Herzinfarkt um 70 Prozent

Neue Studie: Bereits Frühdiabetes erhöht Risiko für Herzinfarkt um 70 Prozent ÖAIE fordert routinemäßige Durchführung von einfachen Bluttests auf Frühdiabetes durch niedergelassene Ärzte Eine aktuelle britische Studie zeigt auf, dass

Studie des ÖAIE: Schule könnte Ernährungsverhalten der Kinder deutlich positiv beeinflussen und Übergewicht verhindern

Studie des ÖAIE: Schule könnte Ernährungsverhalten der Kinder deutlich positiv beeinflussen und Übergewicht verhindern Teils katastrophale Infrastruktur und Rahmenbedingungen an Wiener Schulen erschweren für die Gesundheit wichtige körperliche Aktivität der

8,6 bis 12,2 Milliarden Euro volkswirtschaftliche Kosten durch ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel

8,6 bis 12,2 Milliarden Euro volkswirtschaftliche Kosten durch ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel OECD weist auf steigende Bedrohung durch Übergewicht und Diabetes hin – ÖAIE fordert rasche Umsetzung konkreter präventiver Maßnahmen

Symposium „Frühdiabetes erkennen, Diabetes verhindern“ am 12. Juni in Wien

Symposium „Frühdiabetes erkennen, Diabetes verhindern“ am 12. Juni in Wien Informationsveranstaltung des Österreichischen Akademischen Instituts für Ernährungsmedizin (ÖAIE) am 12. Juni in Wien für alle Interessierten bei freiem Eintritt zugänglich

WHO fordert drastische und wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

WHO fordert drastische und wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen ÖAIE kritisiert wirkungslose Alibi-Aktionen der österreichischen Politik Im eben veröffentlichten Zwischenbericht der Kommission zur Bekämpfung von

60 Prozent aller Diabetes-Fälle durch rechtzeitiges Erkennen von Frühdiabetes vermeidbar

60 Prozent aller Diabetes-Fälle durch rechtzeitiges Erkennen von Frühdiabetes vermeidbar ÖAIE startet österreichweite Informationskampagne „Frühdiabetes erkennen – Diabetes verhindern“ Die Zahl der an Diabetes Erkrankten ist in Österreich sehr hoch

Charity Dinner des Österreichischen Herzfonds im Zeichen der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Charity Dinner des Österreichischen Herzfonds im Zeichen der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen Experten einig: Prävention muss bereits im Kindes- und Jugendalter ansetzen, um schwere Erkrankungen im Erwachsenenalter zu verhindern (Wien, am

Übergewichtige Kinder: Interventionsprogramm „EDDY“ des ÖAIE und des Herzfonds zeigt erste Erfolge

Übergewichtige Kinder: Interventionsprogramm „EDDY“ des ÖAIE

Neue Studien belegen: Testosteron-Mangel mitverantwortlich für Diabetes und Herzkreislauf-Erkrankungen

Neue Studien belegen: Testosteron-Mangel mitverantwortlich für Diabetes und Herzkreislauf-Erkrankungen Aktuelle Erkenntnisse aus medizinischen Studien eröffnen neue Therapiemöglichkeiten bei Diabetes, Adipositas, Bluthochdruck, Insulinresistenz und einer Reihe weiterer Erkrankungen des Mannes Die

Presseinformation: Neuer ÖAIE-Diplom-Lehrgang „Ernährungsmedizin“ startet im Jänner

Neuer ÖAIE-Diplom-Lehrgang „Ernährungsmedizin“ startet im Jänner Fortbildung für Ärzte aller Fachrichtungen von Ärztekammer approbiert (Wien, 09.12.2013) Das Österreichische Akademische Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) startet im Jänner 2014 mit der Diplomfortbildung

Presseinformation: Martschin & Partner setzt verstärkt auf Gesundheits-PR

  6.12.2013   Jakob Lajta   Agentur, Gesundheit

Martschin & Partner setzt verstärkt auf Gesundheits-PR Brustgesundheit, drohender Ärztemangel in Österreich und Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen waren die großen PR-Themen des Jahres 2013 bei Martschin & Partner “Die

Presseinformation: Pressekonferenz des ÖAIE: Besorgniserregende Folgen von Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern

Pressekonferenz des ÖAIE: Besorgniserregende Folgen von Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern Das Österreichische Akademische Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) und der Österreichische Herzfonds präsentierten bei einer Pressekonferenz am 19.11. in Wien

Einladung zur Pressekonferenz des ÖAIE: Besorgniserregende Folgen von Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern

Einladung zur Pressekonferenz des ÖAIE: Besorgniserregende Folgen von Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern Das Österreichische Akademische Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) und der Österreichische Herzfonds präsentieren erste alarmierende Daten eines Präventionsprojekts

Presseinformation: Problem des Übergewichts bei Kindern und Jugendlichen in Österreich nicht ernst genommen

Problem des Übergewichts bei Kindern und Jugendlichen in Österreich nicht ernst genommen Deutsche Studie zur mangelnden Leistungsfähigkeit übergewichtiger Kinder unterstreicht auch hierzulande die Notwendigkeit, endlich effektive Prävention zu starten Die

Presseinformation: Ernährungsmedizin neue Schlüsselkompetenz für Ärzte

Ernährungsmedizin neue Schlüsselkompetenz für Ärzte Übergewicht, Diabetes, Herzkreislauferkrankungen und andere Volkskrankheiten nach ernährungsmedizinischer Diagnose gezielter behandelbar Aktuell gibt es in Österreich ca. 1300 niedergelassene Ärzte, die ein Fortbildungsdiplom für Ernährungsmedizin

Presseinformation: WHO schlägt Alarm: Kinder werden immer dicker

Presseinformation: WHO schlägt Alarm: Kinder werden immer dicker ÖAIE fordert konkrete Maßnahmen der Regierung zur Reduzierung des Übergewichts bei Kindern und Jugendlichen Die WHO wird im Rahmen der “Ministerkonferenz zu